Den Raum der Erinnerung füllen

Die Kinder der Holocaust-Opfer sind mittlerweile alt geworden. Viele von ihnen haben ihr Leben lang über ihre Verluste, ihre Trauer oder gar ihre Kindheitserfahrungen nicht gesprochen. Marcel Cohen aus Paris und Tomi Reichental aus Dublin haben ihr Schweigen spät gebrochen und ihre Erinnerungen in sehr lesenswerten Büchern festgehalten.
Einsicht 12, Herbst 2014
>> Weiterlesen

Zweifacher Unfall – Jude und Ungar zu sein

In seinem neuen Buch veröffentlicht der ungarische Schriftsteller György Konrád zwanzig Essays »Über Juden« – geschrieben zwischen 1986 und 2010. Auslöser war 1986 eine Frage seines israelischen Kollegen Amos Oz gewesen: »Worin besteht dein Judentum, wenn es sich dabei um keine Religion und keine traditionelle Gemeinschaft handelt?«
Einsicht, Fritz-Bauer Institut, Mai 2013
>> Weiterlesen